Willkommen auf der Homepage des Schach-Kreisverbandes Mittelschwaben!

Der Kreisverband Mittelschwaben ist eine freiwillige Vereinigung von Schachvereinen und Schachabteilungen der Sport- und Firmensportvereine in Mittelschwaben und grenznaher Gebiete. Der Verband gehört dem Bezirksverband Schwaben, dem Bayerischen Schachbund e.V. (BSB) und dem Bayerischen Landessportverband e.V. (BLSV) an. 

News


Zurück zur Übersicht

31.10.2021

Neuwahlen im Schachkreis Mittelschwaben (rdp)


In der Stadthalle Schwabmünchen fand die diesjährige Jahreshauptversammlung des
Schachkreises Mittelschwaben mit Neuwahlen statt. Kreisvorsitzender Thomas Melber begrüßte
die Vertreter der mittelschwäbischen Schachvereine und - abteilungen und verabschiedete zunächst
zwei Vorstandsmitglieder, die nicht wieder kandidierten. De n langjährigen Kassier des
Kreisverbands Jörg Weisbrod (SK Buchloe) würdigte er für dessen 26jährige s Eng agement im
Vorstand sowie de n bisherigen Jugendleiter Rolf - Dieter Pohl (SC Türkheim/Bad Wörishofen) für
fünf Jahre Jugendarbeit als Vorstandsmitglied. Beiden überreichte er zum Dank für die
ehrenamtliche Verbandsarbeit einen Präsent korb.
Nächster Tagungso rdnungspunkt waren Rechenschaftsberichte des Kreisvorsitzenden, des
Spielleiters, des Kassiers, des Jugendleiters und des Pressewarts. Die Kassenprüfer Horst Kallweit
(TSV Mindelheim) und Kurt Küchle (SC Schwabmünchen) stellten anschließend die
ordnungsgem äße und beanstandungslose Führung der Kasse fest. Der Antrag auf Entlastung der
Vorstandschaft wurde mit 41 Stimmen einstimmig angenommen.
Nach der Bildung eines Wahlausschusses stand die Neuwahl der Vorstandschaft auf dem
Programm. Kreisvorsitzender Thom as Melber (TSV Landsberg 1882) erklärte seine Bereitschaft
zu einer erneuten Kandidatur und wurde in schriftlicher und geheimer Wahl mit 90,2% der
Stimmen wiedergewählt. Auch d er bisherige Spielleiter Florian Süß und Schriftführer Oliver
Billing (beide SC Schw abmünchen) zeigten sich zur Weiterführung ihrer bisherigen
Vorstandsämter bereit und wurden ebenso wie der bisherige 2. Vorsitzende Walter Degle (SK
Bobingen) per Akklamation einstimmig wiedergewählt.
Als schwierig erwies sich die Neu besetzung der Aufga benbereiche des Jugendleiters und des
Kassiers. Nachdem sich bereits im Vorfeld keine Kandidatinnen oder Kandidaten für diese
Ressorts gefunden hatten, ergab sich auch aus dem Kreis der Versammlung keine Kandidatur.
Daraufhin erklärte sich Spielleiter Süß bereit, für ein Jahr kommissarisch die Jugendleitung zu
übernehmen. Melber wiederum wird vorübergehend kommissarisch die Aufgaben des Kassiers
wahrnehmen, bis jemand dafür gefunden ist. Sowohl Süß als auch Melber wurden einstimmig für
diese kommissarischen Tätigkeitsbereiche bestätigt. Als Betreuer der Internetseiten des
Kreisverbands wurde Robin Bühl (SK Königsbrunn) benannt, zum Pressewart, wie bisher, Rolf-Dieter Pohl
bestimmt.
Bei der Beratung vorliegender Anträge wurden eine Umstellung auf die sog. „Fischer - kurz -
Bedenkzeit“ mit 43:3 Stimmen und eine Regelung zum Spielereinsatz in der Saison 2021/22 mit
44:2 Stimmen beschlossen. Eine ausführliche Diskussion der aktuellen Corona - Regelungen für
den Spielbetrieb im Schachsport bildete den Abschluss der Versammlung.​

Rolf-Dieter Pohl (Pressewart Schachkreis Mittelschwaben)



Zurück zur Übersicht


 

News-Titel anklicken für mehr Info!